Die schönsten wiederverwendbaren Coffee-To-Go-Becher

Der Kaffee to go gehört zu unserem Leben. Ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Sonntagsspaziergang oder im Park. Klar ist aber, dass er ein großes Müllproblem hat.

So viel vorweg: Ja, für einen guten Kaffee, sollte man sich Zeit nehmen. Manchmal gewinnt leider doch die Müdigkeit und im Halbschlaf reicht es nur für einen Coffee-to-go. Einmal benutzt landen die Pappbecher und Plastikdeckel jedoch direkt im Müll und lassen sich nur schlecht oder kaum recyceln. Auch, wenn die Bundesregierung gerade an einem Aufpreis für die Einwegbecher tüftelt, am besten verzichten wir ganz darauf. Zeit also, sich eine Alternative anzuschaffen: den einen Becher, den man in die Spülmaschine packen und über den man sich immer wieder freuen kann. Denn inzwischen gibt es echt schöne Kaffeebecher, die wiederverwendbar sind. Wir stellen euch unsere liebsten Designs vor.

1. Der Weducer von Kaffeeform


Wir lieben die Tassen von Kaffeeform, die es mittlerweile schon in vielen Cafés gibt. Das Unternehmen hatte die geniale Idee, Kaffeesatz ein neues Leben einzuhauchen, indem es ihn zu Tassen presst. Auch für unterwegs hat es mit dem Weducer einen schönen Becher geschaffen, der gut in der Hand liegt. Und das Beste: Der Deckel lässt sich aufschrauben. So ist er optimal verschlossen und kann nicht so schnell kaputt gehen.

Weducer ab 14,90€ im Online-Shop

2. Keep Cup

Dieser schöne Becher feiert sogar schon sein 10-jähriges Jubiläum. Höchste Zeit also, auf diese nachhaltige Variante umzusteigen. Während man mit Keep Cup Color seinen eigenen bunten Becher gestalten kann, gefällt uns die schlichte Variante aus Glas definitiv besser. Mit einem Korkring wird sichergestellt, dass man ihn trotz heißen Inhalts gut in der Hand halten kann.

Keep Cup ab 17€ im Online-Shop

3. Cupit To Go von Kahla

Aus Porzellan in verschiedenen Farben und mit vielen Deckelvarianten kommt der Cupit von Kahla daher. Durch die Streifen, auch „Magic Grip“ genannt, rutscht er nicht so leicht aus der Hand und ein schmal zulaufender Trinkrand soll sicherstellen, dass nichts daneben geht. Hier hat sich jemand sehr viele Gedanken über das Design gemacht.

Cupit To Go von Kahla ab 11,21€ im Online-Shop

4. Kurland To Go von KPM

Der wohl edelste To-Go-Becher ist aus Porzellan und kommt von der Königlichen Porzellan Manufaktur aus Berlin. Hier entsteht in echter Handarbeit ein verzierter Becher aus der bekannten Kurland-Serie. Ein Design, das schon seit 1790 besteht. Der Deckel ist aus thermoplastischen Elastomer und frei von Weichmachern. Jedoch muss man eine Manschette extra dazu kaufen, um sich nicht die Finger zu verbrennen.

Kurland To Go von KPM ab 49€ im Online-Shop

_________

Titelfoto von Tyler Nix | Unsplash

Susanna