Diese Fotos zeigen, wie viel Müll wir beim Kochen erzeugen

Wie viel Verpackungsmüll kostet eigentlich unser Lieblingsessen? Mit „The Waste Series“ ist die dänische Agentur Sweet Sneak Studio dieser Frage fotografisch nachgegangen.

Das Thema Plastik und Verpackungsmüll ist aktuell in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn viele Lebensmittel ziehen einen riesigen Berg davon hinter sich her. Während es mit unverpackt Supermärkten bereits Gegenbewegungen gibt und auch einige größere Konzerne ihre Konzepte mit Ideen wie Lasertags auf Süßkartoffeln und Co. überdenken, ein normaler Einkauf produziert häufig eine Menge unschönen Müll.

Wie viel, das haben die Girls der Kopenhagener Agentur Sweet Sneak Studio visuell festgehalten. „Wir haben vier Alltagsgerichte gekocht und sie inmitten der Zutatenverpackungen fotografiert. Das Ergebnis war ziemlich beunruhigend und unfassbar: Nachdem wir eine Portion einfachen Quinoasalats zubereitet hatten, lagen acht Plastiktüten, zwei Plastikhüllen und mehrere Plastiknetze vor uns“, erklären sie. In der Fotostrecke The Waste Series inszenieren sie einerseits Gerichte ästhetisch ansprechend – selbst die Verpackungen sind gekonnt drapiert –, dennoch hinterlassen die Bilder ein unangenehmes Gefühl. Genau das wollten Mitgründerin Brini Fetz und Co. erreichen.

„Mit The Waste Series wollen wir den allgemeinen Blick auf die Schönheit von Essen herausfordern und gleichzeitig die hässliche Seite nicht verstecken.“

Auch, wenn Verpackungen nicht per se zu verteufeln seien – schließlich erfüllten sie ja einen Zweck, nämlich Lebensmittel frisch zu halten – stelle sich trotzdem die Frage, ob das nicht auch nachhaltig gehe. „Mit The Waste Series wollen wir den allgemeinen Blick auf die Schönheit von Essen herausfordern und gleichzeitig die hässliche Seite nicht verstecken.“ Sie wünschen sich von Designern und Unternehmen, die Lebensmittel produzieren und verkaufen, dass diese das Thema neu denken und einen Dialog über Zukunftslösungen starten.

© Sweet Sneak Studio
© Sweet Sneak Studio
© Sweet Sneak Studio
© Sweet Sneak Studio
Obstsalat und viel Plastik drumherum
© Sweet Sneak Studio
Milena